Details zur Veranstaltung

Einzelansicht
  Spiritualität & Theologie

Für uns gestorben - die Mitte des christlichen Glaubens?

Theologieseminar in der Karwoche 2018

Was bedeutet die Aussage von Paulus in seinem Brief nach Rom, „dass Christus für uns gestorben ist“? Die EKD hat Antworten versucht. Sie wurde heftig dafür kritisiert: Sie wisse „selbst nicht so recht, was sie mit Karfreitag anfangen soll“. Nikolaus Schneider und Klaus-Peter Jörns bestreiten, dass der Tod Jesu ein Sühneopfer gewesen sei. Ihnen wird vorgeworfen, sie leugneten damit eine zentrale Glaubenswahrheit. Das Theologieseminar in der Karwoche führt Sie in die zentralen neutestamentlichen Zeugnisse, ihre Hintergründe und Auslegungen ein. Sie erfahren von den Deutungen des Kreuzestodes in der Geschichte der christlichen Theologie wie auch von den wichtigsten Anfragen aus anderen Religionen und Philosophien. Anregungen zum Gespräch zielen auf Klärungen und Vertiefungen Ihres eigenen Glaubens im Kontext von Ostern.

Leitung: Herr Pfr. Albrecht Fischer-Braun

Wir bitten um Ihre Anmeldung bis 06. März 2018
Verpflegung/Kursgebühr 112,00€
Übernachtungen im DZ 45,00 €, im EZ 72,00 €

Beginn:
Di, 27.Mär.2018 um 14:30
Ende:
Do, 29.Mär.2018 um 16:00

Zur Anmeldung: Klicken Sie hier, wenn Sie sich zur Veranstaltung anmelden wollen

 

Startseite