Bildungs- und Freizeitprogramm

Halbjahresprogramm 2016-1

Das aktuelle Halbjahresprogramm zum Herunterladen/Lesen
Klicken Sie auf das Bild, um das aktuelle Halbjahresprogramm online zu lesen (pdf-Datei, 4,1 MB).

Fest verwurzelt - dem Himmel nah

„Hier oben zu sein, tut einfach gut“, so erzählen Gäste in der ETL immer wieder. Über dem Tal, manchmal über dem Nebel, dem Himmel nah sein: Das hilft aufzuatmen, sich aufzurichten – auch innerlich. Es tut auch anderen gut mitzuerleben, wie Menschen aufatmen, geradezu befreit wirken. Schön ist es, wenn Menschen bereit sind das mit anderen zu teilen.

Das ist besonders wertvoll in einer Zeit, in der Ängste stärker werden und Gastfreundschaft, Fremdenfreundlichkeit und Interesse an anderen schwächen. Deshalb lautet eine wichtige Frage: Wo stehen wir? Was sind die Wurzeln, die uns tragen?

Unsere biblische Tradition ist durchgehend geprägt von Erfahrungen des Fremdseins, beginnend schon mit der Vertreibung aus dem paradiesischen Garten Eden. Abraham, Mose, Maria – diese Namen sind mit Orten verbunden, die nicht Heimat waren. Menschen unterwegs haben in ihrem Glauben eine tiefe Stärkung erfahren: Die Wurzeln reichen tiefer als nur bis in das eigene Elternhaus und den Ort, in dem ich aufgewachsen bin. „Ich war fremd“, hören wir von Jesus. Zugleich erfahren wir, wie er in diesem Fremdsein Menschen nahe gekommen ist, wie er selbst Gott nahegebracht hat.

Wir kommen aus Gott, haben unsere Wurzeln darin, dass Gott uns als Gegenüber will. Deshalb sind wir auch dem Himmel nah, nicht nur hier oben in der Tagungsstätte, sondern in unserem ganzen Leben.

Den tragenden Grund wieder zu entdecken und die Freiheit, in der wir leben können: Dazu laden wir Sie in vielen Angeboten ein. Wir freuen uns, wenn Sie hier und da das auch hier bei uns erleben, wie Sie fest verwurzelt und dem Himmel nah leben können.

Wir laden Sie herzlich ein!

Pfr. Albrecht Fischer-Braun, Theologischer Leiter

Übersicht zu den verschiedenen Aspekten/Seiten des Bildungs- und Freizeitprogramms